Am 15. Mai um 13 Uhr findet in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg der Themenrundgang “Homosexuelle Häftlinge im KZ Flossenbürg” statt. Mindestens 379 Männer werden von der SS im Konzentrationslager Flossenbürg als Homosexuelle registriert. Nicht nur, dass sie den gewalttätigen Übergriffen durch SS angesetzt waren, wurden sie auch zusätzlich von anderen Insassen bedroht. 95 von ihnen sterben nachweislich im Lager. Auch weit über 1945 ist Homosexualität ein strafbares Delikt – und die Verfolgung für die Überlebenden geht weiter. 

Der Rundgang über das Gelände der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg erzählt die Geschichte des Ortes und vermittelt zentrale Aspekte der Verfolgung von Homosexuellen im Nationalsozialismus.

Weitere Informationen gibt’s im Web unter:
https://www.gedenkstaette-flossenbuerg.de/de/besuch/veranstaltungen/oeffentlicher-themenrundgang-homosexuelle-im-kz-flossenbuerg

 

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Andrea Scherer-Quoss
    11. Mai 2022 19:18

    Ihr Lieben, gut das ihr da seit und auf dieses Schicksal aufmerksam macht und es muss noch viel viel mehr auf dieses Verbrechen an der Menschlichkeit aufmerksam gemacht werden!!
    Ich freue mich sehr auf die Führung am Sonntag!!❤

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü